Lesungen/Termine

12.10.2018 Bücherei Obernau, Aschaffenburg

Ein ganz besonderes Schmankerl wartet auf die Besucher meiner Lesung in der Obernauer Bücherei. Das Team serviert nämlich zu den Lesungen immer mit ein passendes 3-Gänge-Menü und natürlich verführen die Köchinnen dieses Mal mit griechischen Gaumenfreuden, die in den Lesepausen serviert werden. Eine literarisch-kulinarische Reise in die mytische Welt der Griechen!

Beginn ist um 19:00 Uhr.

Eintritt: 6,- € (VVK 5,- € zzgl. griechisches Menü auf Wunsch)

Karten und Infos unter: http://www.buecherei-obernau.de/

 

24.10.2018 Hofbliothek Schloss Johannisburg, Aschaffenburg

 

26.10.2018 Restaurant Schwarzkopf, 19:00 Uhr: Sinon der Held mit kulinarischer Begleitung

Hier ein Auszug aus der Ankündigung des Restaurants: Die Geschichte des Trojanischen Pferdes ist bekannt. Doch jetzt wird sie noch einmal aus einer ganz neuen Sicht erzählt – In „Sinon der Held“ – so heißt das aktuelle Buch vom Aschaffenburger Autor Michael Seiterle. Das ist griechische Geschichte, neu und witzig geschrieben. Bei uns können Sie den Autor treffen und ihn bei einem Gläschen Ouzo und leckeren griechisch inspirierten Häppchen über sich und seine Werke befragen.

Eintritt:  12.5o € pro Person.

Info und Karten: https://www.schwarzkopf-spessart.de/

 

15.11.2018 Thalia Buchhandlung, Hanau

Kurzlesung mit Signierstunde in der Thalia-Filiale in Forum Hanau.

Infos unter: https://www.thalia.de/shop/home/filialen/showDetails/5113/

 

17.11.2018: 3. ASCHAFFENBURGER BUCHMESSE IM SCHLOSS

Das Literaturevent im Rhein-Main-Gebiet (von der „kleinen Schwester in Frankfurt einmal abgesehen…)

www.buchmesse-ab.de

 

Verpasste Lesungen:

12.07.2018 Dalberg-Gymnasium, Aschaffenburg 

Hier klicken zum Nachbericht!

26.04.2018 Bibliothek Laufach, 19:30 Uhr: Poesie à la carte

24.04.2018 Stadtbibliothek Lohr a.Main, 19:30 Uhr: Poesie à la carte

17.04.2018 Literaturcafé  MIZ, Aschaffenburg, 19 Uhr

Der Kampf um Troja im Mehrgenerationenhaus – Michael Seiterle liest im Literaturcafé

Eine weitere Lesung zu meinem neuen Roman „Sinon der Held“. Das erste Mal, das Sinon sich nun auch in meine Heimatstadt Aschaffenburg traut…

Einzig Sinon – dem vergesenen griechischen Helden – ist es zu verdanken, dass Troja besiegt wurde. Er war es, der den Trojanern die irrwitzige Geschichte mit dem scheinbar harmlosen Pferd glaubhaft verkaufte. 3500 Jahre nach dem trojanischen Krieg bricht Sinon nun sein Schweigen, weil er  sich von der Geschichtsschreibung und der Weltliteratur verraten fühlt. Der geniale Mann, der den Trojanern das Pferd aufschwätzte und damit ein Weltreich besiegte, erzählt, wie es wirklich war.
Es berichtet von seinem Leben, seinem Traum, ein Held zu werden, und wie ihn das Schicksal schließlich in die Schlacht und unter das Pferd getrieben hat. Der Sohn eines griechischen Bauern erlebt die große Mobilmachung, die Überfahrt nach Troja und die Grausamkeiten des trojanischen Krieges. Er lernt Odysseus, Agamemnon, Achilles und die legendären Amazonen kennen. Er wird Zeuge von Mord und Intrigen, von Verrat und Schuld, von Lüge und Leidenschaft. Gemeinsam mit seinem geschwätzigem Kumpel Naxos und dem Imbissbuden-Besitzer Wang erlebt und kommentiert Sinon augenzwinkernd die wahre Version der Ilias.

Beginn: 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

16.03.2018 Bücherei Kleinmostheim, 20 Uhr: Sinon der Held

Die zweite Lesung zu meinem neuen Roman „Sinon der Held“, der im Februar im Hanauer CoCon-Verlag erscheinen wird.

Einzig Sinon – dem vergesenen griechischen Helden – ist es zu verdanken, dass Troja besiegt wurde. Er war es, der den Trojanern die irrwitzige Geschichte mit dem scheinbar harmlosen Pferd glaubhaft verkaufte. 3500 Jahre nach dem trojanischen Krieg bricht Sinon nun sein Schweigen, weil er  sich von der Geschichtsschreibung und der Weltliteratur verraten fühlt. Der geniale Mann, der den Trojanern das Pferd aufschwätzte und damit ein Weltreich besiegte, erzählt, wie es wirklich war.
Es berichtet von seinem Leben, seinem Traum, ein Held zu werden, und wie ihn das Schicksal schließlich in die Schlacht und unter das Pferd getrieben hat. Der Sohn eines griechischen Bauern erlebt die große Mobilmachung, die Überfahrt nach Troja und die Grausamkeiten des trojanischen Krieges. Er lernt Odysseus, Agamemnon, Achilles und die legendären Amazonen kennen. Er wird Zeuge von Mord und Intrigen, von Verrat und Schuld, von Lüge und Leidenschaft. Gemeinsam mit seinem geschwätzigem Kumpel Naxos und dem Imbissbuden-Besitzer Wang erlebt und kommentiert Sinon augenzwinkernd die wahre Version der Ilias.

Beginn: 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

02.03.2018 Bibliothek Elsenfeld, 19 Uhr: Lesung aus Sinon der Held

„Sinon der Held“ ist mein neuer Roman. Die Premieren-Lesung findet am Freitag, den 2.3. in der Gemeindebibliothek Elsenfeld statt.

Wie konnte es gelingen, den Trojanern diese hahnebüchene Story mit dem Pferd aufzuschwätzen? Der Untergang Trojas ist allein der Verdienst eines Mannes, der aber von der Weltliteratur fast  vollends ignoriert wurde: Sinon.

In meinem Roman bricht Sinon nach 3.500 Jahren sein Schweigen: Homer wird als Lügner entlarvt, Christa Wolf widerlegt. Die neue und einzig wahre Version der Ilias!

Beginn ist um 19:00 Uhr. Eintritt: 5,- € inkl. Wein.

Lesung in der Bibliothek Elsenfeld am 2.3.2018
Das trojanische Pferd?
Bereit zur Lesung…

01.03.2018 Statbibliothek Erlenbach, 19 Uhr: Poesie à la carte

Traditiionell zu Beginn des Frühjahres stelle wir unser Programm auch immer  in der Stadtbibliohtek Erlenbach vor.

Neben einer lyrischen Auseinandersetzung mit Globalisierung, Sandwich, Brücke und Katheder gehen wir dabei auch der Frage nach, ob Martin Schulz sich einen Leichenstein durch zu viel Übermut verdient hat oder ob in einer Gebärlandschaft viel Freude mit einem Deppenzepter aufkommt.

Beginn ist um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

25.01.2018 Hofbibliothek Aschaffenburg, 19 Uhr: Poesie à la carte

Wie gewohnt stelle ich mit den Main-Reim-Kollegen immer im Januar das neue lyrische Jahresprogramm der Main-Reimer in der Hofbibliothek vor.

Auch dieses Mal gibt es wieder spannende Themen: Ich sage nur Deppenzepter, Leichenstein, Schulz, Sandwich oder Gebärlandschaft. Ein Schelm, wer hier Zusammenhänge vermutet.

 

17.11.2017 Bibliothek Elsenfeld, 19 Uhr: Poesie à la carte

08.07.2017 Aschaffenburg, 20,21,22,23 Uhr: Poesie à la carte

Café Krem im Rahmen der Aschaffenburger Langen Museumsnacht

Poesie à la carte

21.05.2017 Rodgau, 11 Uhr: Poesie à la carte